Bayern München muss sich weiter mit der Verfolgerrolle von Tabellenführer Borussia Dortmund begnügen.

Der deutsche Rekordmeister konnte sich nach dem 1:1 in Hamburg und dem Verlust der Tabellenführung aber immerhin rehabilitieren gewann gegen den 1. FC Kaiserslautern locker und leicht 2:0 (2:0).

Borussia Dortmund hat die Tabellenführung erfolgreich verteidigt und Bayer Leverkusen die Generalprobe für den Champions-League-Hit gegen den FC Barcelona gründlich verdorben.

Mit dem 1:0 (1:0) blieben die Westfalen auch im 15. Spiel in Folge (39 Punkte) unbesiegt und führen die Bundesliga weiter mit zwei Punkten Vorsprung vor Bayern München an, während für die Werkself die erneute Teilnahme an der Königsklasse in weite Ferne gerückt ist.

Hertha BSC hat bei der fünften Pflichtspiel-Pleite unter Trainer Michael Skibbe einen spielerischen Offenbarungseid geleistet.

Die Berliner kassierten am 21. Spieltag der Bundesliga eine 0:5 (0:4)-Packung beim VfB Stuttgart und stehen drei Tage nach dem bitteren Aus im DFB-Pokal gegen Borussia Mönchengladbach vor einem Scherbenhaufen.

Markus Babbel hat mit 1899 Hoffenheim einen erfolgreichen Bundesliga-Einstand gefeiert und die Misserfolgsserie seines Vorgängers Holger Stanislawski beendet.

Die Kraichgauer holten bei Werder Bremen ein 1:1 (1:0). Die Platzherren hingegen warten in der Rückrunde weiterhin auf den ersten Sieg, Hoffenheim seinerseits konnte erstmals überhaupt an der Weser punkten. Marko Arnautovic (90.) sicherte dem SV Werder wenigstens noch einen Zähler.

Hannover 96 bleibt auf dem Erfolgspfad: Die Niedersachsen blieben im achten Spiel in Folge ohne Niederlage und erkämpften sich beim FSV Mainz 05 ein 1:1 (0: 1).

Rückkehrer Mohamed Zidan (7.) hatte die Rheinhessen in Führung gebracht. Artur Sobiech (89.) sorgte für den Ausgleich der Norddeutschen. Zidan nahm keine Rücksicht auf Slomkas 150. Erstliga-Spiel als Coach und erzielte das erste Bundesliga-Gegentor von Hannover im Jahr 2012.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel