Eine späte Pleite und Ärger um Superstar Lukas Podolski haben beim 1. FC Köln mitten im Karneval für Katerstimmung gesorgt.

Einen Tag vor der klubeigenen Karnevalssitzung sorgte Nationalspieler Podolski am Sonntagmorgen für Aufsehen, als er in einem Interview den Kurs des Vereins kritisierte und somit indirekt seinen Abschied am Saisonende andeutete.

Das 0:1 (0:0) gegen den Hamburger SV trübte die Stimmung zusätzlich. Der HSV zog durch das Siegtor von Paolo Guerrero (88.) im Tabellenmittelfeld am FC vorbei und hat den eventuell für die Europa-League-Qualifikation ausreichenden siebten Platz in Reichweite.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel