Andreas Ottl von Hertha BSC ist nach seiner Roten Karte am vergangenen Samstag beim 0:5 in Stuttgart für drei Spiele gesperrt worden.

Der Mittelfeldspieler hatte in Stuttgart in der 30. Minute seinen Gegenspieler Tamas Hajnal von hinten gefoult und war daraufhin von Schiedsrichter Deniz Aytekin wegen rohen Spiels des Feldes verwiesen worden.

Die Berliner, die am Sonntag Trainer Michael Skibbe nach fünf Niederlagen in fünf Spielen entlassen hatten, haben dem Urteil bereits zugestimmt. Es ist damit rechtskräftig.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel