Rene Tretschok geht vor seinem Bundesligadebüt als Interimstrainer von Hertha BSC optimistisch in die Begegnung gegen den Deutschen Meister Borussia Dortmund.

"Wir wollen das Spiel positiv gestalten", sagte Tretschok nach seinem ersten Training als Übungsleiter der abstiegsbedrohten Berliner.

Der ehemalige Dortmunder Profi hatte übergangsweise zusammen mit Ante Covic die Nachfolge des am Sonntag entlassenen Michael Skibbe übernommen.

"Ich werde sehr viel Kommunikation betreiben. Ich habe erkannt, dass die Mannschaft sehr fokussiert ist. Wir verlangen von den Jungs nichts, was sie nicht können", sagte Tretschok, der mit dem BVB zweimal Meister geworden war und die Champions League gewonnen hatte.

"Ich hatte dort eine schöne Zeit, aber ich bin Herthaner", betonte der 43 Jahre alte U19-Trainer der Berliner: "Ich bin jetzt seit 1998 fast ununterbrochen hier."

Die Berliner stehen nach vier Ligapleiten in diesem Jahr nur noch zwei Punkte vor dem Relegationsplatz. Zudem schieden sie im Viertelfinale des DFB-Pokals aus.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel