Aaron Galindo wird Eintracht Frankfurt spätestens zum Saisonende verlassen.

"Er hat mir gesagt, dass er seinen Vertrag nicht verlängern wird", gab der Vorstandsvorsitzende Heribert Bruchhagen bekannt.

Den mexikanischen Nationalspieler zieht es offenbar zurück in die Heimat: Spitzen-Kb America und sein Ex-Verein Cruz Azul sollen Interesse an dem 26-Jährigen haben.

"Aarons Vertrag läuft aus. Und in Mexiko werden andere Summen bezahlt. Dort könnte er 1,5 Millionen Dollar verdienen - netto!", so Galindo-Berater Roger Wittmann.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel