Der 1. FC Köln hat Abwehrspieler Miso Brecko für seinen Autounfall unter Alkoholeinfluss mit einer Geldstrafe belegt. Das teilte der Tabellenzwölfte mit und begründete den Schritt mit "unprofessionellem Verhalten in der Öffentlichkeit und der Verletzung seiner Vorbildfunktion als Spieler des 1. FC Köln".

Über die Höhe der Strafe machte der Klub keine Angaben.

Der Slowene Brecko war in der Nacht auf Dienstag nach den Karnevals-Feierlichkeiten der Kölner in eine Baustelle gefahren und hatte sich dort auf den Gleisen festgefahren.

Bei einer anschließenden Alkoholkontrolle stellte die Polizei einen erheblichen Promille-Wert fest. Der Führerschein sei ihm sofort abgenommen worden. Miso Brecko hat sich für den Vorfall entschuldigt und die Strafe akzeptiert.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel