Der Sommer-Neuzugang des FC Bayern München, Xherdan Shaqiri, bereitet der Termin der olympischen Spiele in London Kopfzerbrechen.

Sollte der 20-Jährige mit der Schweizer Nationalmannschaft daran teilnehmen, würde er die Vorbereitung der Bayern auf die neue Saison verpassen.

"Es war schon immer ein Traum von mir, bei Olympia dabei zu sein. Aber der Termin überschneidet sich mit der Vorbereitung des FC Bayern", erklärte Shaqiri in der "Sport Bild":

"Würde ich an Olympia teilnehmen, hätte ich erst einmal einen Rückstand. Ich werde mich mit den Bayern-Verantwortlichen so schnell wie möglich darüber unterhalten und das klären."

Jupp Heynckes ließ das Thema bisher ruhen. "Da habe ich mir bisher überhaupt noch keine Gedanken gemacht. Das Thema haben wir bisher überhaupt nicht erörtert und deswegen kann ich auch da nichts Konkretes zu sagen", betonte der Bayern-Trainer.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel