Kurzes Vergnügen: Rudi Völler will den Leverkusener Souvenirjägern Manuel Friedrich und Michal Kadlec die erbeuteten Trikots des Weltstars Lionel Messi wieder wegnehmen.

"Ich garantiere, dass Kadlec und Friedrich ihre Messi-Trikots zu einem guten Zweck versteigern werden", sagte der Sportdirektor des Bundesligisten der "Bild".

Beim 1:3 (0:1) im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League hatte Bayer-Innenverteidiger Friedrich sich schon in der Halbzeitpause das Trikot des argentinischen Superstars vom FC Barcelona gesichert.

Nach dem Abpfiff schlug Kadlec zu. Völler stieß das anscheinend sauer auf. "Was die zwei gemacht haben, war sicherlich ein Tick zu viel des Guten", sagte der Weltmeister von 1990. Er kündigte an, mit Kadlec und Friedrich zu sprechen.

Der Tscheche gab sich kleinlaut. "Im Nachhinein war es nicht der beste Eindruck, schon in der Halbzeit das Trikot zu tauschen", sagte er der Bild.

Verwundert hatte Völler festgestellt, dass einige Bayer-Profis sich nicht wie sportliche Gegner, sondern eher wie Fans der Barca-Stars benommen hatten.

Allerdings seien bei weitem nicht alle Spieler zu kritisieren: "90 Prozent der Mannschaft waren voll auf das Spiel konzentriert."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel