Leihspieler Takashi Usami wird Bayern München definitiv nach dieser Saison verlassen. "Bei Bayern geht es nicht weiter", sagte Berater Wiggerl Kögl dem "kicker".

Usami ist von Gamba Osaka ausgeliehen, der Rekordmeister hatte bis Januar ein Vorkaufsrecht. Alledings konnte sich Bayern mit Klub und Spieler nicht einigen.

Die Münchner hätten Usami gerne weiterverliehen, das wollte Usami wohl nicht. Spekuliert wird dennoch über eine Verbleib in Deutschland. Hoffenheim soll ebenso interessiert sein wie der 1. FC Nürnberg, für den die auf drei Millionen Euro fixierte Ablöse laut Sportvorstand Martin Bader aber "nicht zu finanzieren" ist.

Dagegen könnten die Bayern ihre Bemühungen um Mönchengladbachs Innenverteidiger Dante verstärken. Da der Vertrag des wohl bis Saisonende ausfallenden Breno nach dieser Spielzeit ausläuft, fehlt dann ein Mann im Zentrum.

Im Gegensatz zu den kolportierten Alternativen Mats Hummels (Borussia Dortmund) und Benedikt Höwedes (Schalke 04), die aufgrund langfristiger Verträge teuer würden, verfügt Dante über eine Ausstiegsklausel nach dieser Saison.

Der Brasilianer wäre dann bereits für rund fünf Millionen zu haben.

"Kein Thema" bei Bayern ist der Kölner Lukas Podolski, erklärte FCB-Präsident Uli Hoeneß. Podolski, der bereits von 2006 bis 2009 das Trikot der Münchner trug, hatte zuletzt erklärt, er schließe "gar nichts" aus und Hoeneß werde sich bei Interesse "bestimmt melden".

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel