Felix Magath reklamiert vor der Rückkehr zu seinem Ex-Klub Schalke 04 am Sonntag (15.30 Uhr/Liga total!) einen Anteil am Höhenflug der Gelsenkirchener für sich.

"Ich hatte die Aufgabe bekommen, die Mannschaft umzubauen und eine Mannschaft zu formen, die um den Titel mitspielen kann. Und diese Aufgabe habe ich erfüllt.", sagte Magath.

"Was jetzt daraus gemacht wird, kann man sehen. Huub Stevens macht klasse Arbeit, der hat aus dem, was da ist, einen Titelkandidaten gemacht. Von daher ist alles, was jetzt passiert, vielleicht auf der Grundlage von meinen Entscheidungen, vor allem im Transferbereich, zu sehen."

Magath war am 16. März 2011 bei den Gelsenkirchenern entlassen worden und hatte nur zwei Tage später zum zweiten Mal das Amt beim VfL Wolfsburg übernommen. 24 Tage später verlor er bei seiner ersten Rückkehr mit den "Wölfen" 0:1 auf Schalke.

"Ich denke, dass mittlerweile akzeptiert ist, dass ich bei Schalke gute Arbeit gemacht habe. Und deswegen komme ich gerne zurück", betonte er weiter.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel