Drei seiner früheren Musterschüler haben Felix Magath die Rückkehr nach Schalke kräftig verdorben.

Der vor knapp einem Jahr im Unfrieden aus Gelsenkirchen geschiedene Fußball-Lehrer verlor auch bei seiner zweiten Rückkehr als Trainer des VfL Wolfsburg bei seinem Ex-Klub Schalke 04.

Den hochverdienten 4:0 (2:0)-Erfolg der Gelsenkirchener, die damit Platz vier festigten und weiter Kurs auf die Champions League halten, schossen ausgerechnet Magaths Top-Transfers Raul mit seinem 400. Profitor (10.) und Klaas-Jan Huntelaar (15./72.) sowie der von ihm aus der Jugend hochgezogene Joel Matip (49.).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel