Bayern-Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge hat eine Lanze für Ivica Olic und Daniel van Buyten gebrochen, deren Verträge im Sommer auslaufen.

"Ich glaube, dass beide bleiben. Beide haben Interesse zu bleiben und einen guten Charakter", sagte Rummenigge dem "kicker".

Stürmer Olic war zuletzt mit einem Wechsel zum VfL Wolfsburg in Verbindung gebracht worden.

Der 56-jährige Rummenigge sieht auch positive Signale auf eine Verlängerung mit Torschützenkönig Mario Gomez, dessen Kontrakt im Sommer 2013 endet: "Ich bin vorsichtig optimistisch, dass Mario noch lange beim FC Bayern spielen wird."

Rummenigge stichelte allerdings vor dem Champions-League-Achtelfinale gegen den FC Basel am Dienstag in Richtung Meister Borussia Dortmund, der bereits in der Gruppenphase der Königsklasse ausgeschieden war.

"Wenn ich im 'kicker' am vorigen Montag das Gespräch mit Jürgen Klopp und Michael Zorc lese, kann man den Eindruck gewinnen, es habe Vorteile, in der Champions League früh auszuscheiden, wenn man sie nicht gewinnen kann."

Der Bayern-Boss legte nach: "Dr. Rauball, der DFL-Vorsitzende und Präsident in Dortmund, gab die Parole aus, Spanien zu überholen. Da tun uns solche von Borussia Dortmund nicht geholten Punkte besonders weh. Dass wir Dritter sind im Ranking, ist nur der Europa League und dem FC Bayern geschuldet."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel