Der Hamburger SV hat offenbar eine Lösung für seine Torwart-Misere gefunden.

Leverkusens Ex-Nationaltorhüter Rene Adler soll noch diese Woche beim HSV einen Vertrag für die kommende Saison unterzeichnen. Das berichtet die "Bild"-Zeitung.

"Gut möglich, dass es diese Woche noch Neuigkeiten gibt", wird Hamburgs Sportdirektor Frank Arnesen zitiert. Arnesen soll schon zu seiner Zeit beim FC Chelsea von Adler geschwärmt haben.

Adler war zuletzt lange verletzt und hatte in Leverkusen seinen Platz an Bernd Leno verloren.

Beim HSV kämpft derzeit Stamm-Torhüter Jaroslav Drobny mit einer Reizung am Knie und kann nicht trainieren. Er soll aber gegen Gladbach am Freitag im Tor stehen.

Verletzt ist auch Ersatz-Keeper Tom Mickel, der sich vor zwei Wochen die Hand gebrochen hatte. Die Nummer drei, Sven Neuhaus, soll laut dem Bericht keine Ersatz-Lösung sein, da dem 33-Jährigen Spielpraxis fehle.

Beim HSV-Training am Dienstag hüteten die Talente Florian Stritzel und Tino Dehmelt das Tor - ab Sommer soll es Adler tun.

Sollte der Adler-Deal noch platzen, soll dem Bericht nach Kaiserslauterns Keeper Kevin Trapp eine Alternative sein.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel