Rainer Bonhof, Vize-Präsident von Borussia Mönchengladbach, sieht weiterhin Chancen auf einen Verbleib des brasilianischen Abwehrchefs Dante, der angeblich vor einem Wechsel zu Bayern München steht.

"Wir sind mit ihm in guten Gesprächen, und ich bin guter Dinge, dass es ein positives Ende haben wird", sagte der 59-Jährige der Rheinischen Post.

Es sei alles eingetroffen, was sich Dante gewünscht habe. "Wir spielen um die europäischen Plätze mit. Das ist eine gute Basis für die Gespräche, die wir mit dem Spieler und seinem Berater führen."

Auch in Bezug auf eine Vertragsverlängerung mit Trainer Lucien Favre ist Bonhof optimistisch. Nach dem Spiel gegen den Hamburger SV am Freitag (20.30 Uhr) könne man die Gespräche konkretisieren.

"Wir arbeiten an diesen Dingen, auch wenn wir nicht viel darüber reden", sagte Bonhof. "Lucien Favre weiß, dass er bei uns eine gute Plattform hat und haben wird, die Richtung, in die es jetzt geht, weiter zu verfolgen. Es spricht vieles für uns."

Die Münchner "tz" hatte einen Wechsel von Dante zu Rekordmeister Bayern München zuletzt bereits als perfekt gemeldet.

Dantes Sprecher Leonardo Scheinkmann dementierte dies jedoch umgehend. Lucien Favres Vertrag in Mönchengladbach ist noch bis 2013 gültig.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel