Der 1. FC Köln muss im Derby am Samstag (15.30 Uhr) gegen Bayer Leverkusen auf Kapitän Pedro Geromel verzichten.

Der brasilianische Innenverteidiger musste das Abschlusstraining wegen seiner Wadenprobleme abbrechen und fehlt den Geißböcken damit ebenso wie Ammar Jemal (Faserriss im Oberschenkel), Kevin Pezzoni (Nasenbeinbruch), Henrique Sereno (Adduktorenprobleme) und Miso Brecko (5. Gelbe Karte) in der Defensive.

Trainer Stale Solbakken könnte als Alternative für Geromel aus dem Mittelfeld Sascha Riether oder Martin Lanig in die Innenverteidiung ziehen.

Weiter offen ist der Einsatz von Nationalspieler Lukas Podolski. Erst in einem abschließenden Gespräch am Samstag will Stalbakken entscheiden, ob der Stürmerstar überhaupt zum Kader gehört.

"Lukas will alles versuchen", sagte Solbakken und hofft zumindest auf einen Kurzeinsatz seines Torjägers.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel