Dank eines überragenden Franck Ribery hat Bayern München die sportliche Krise eindrucksvoll beendet.

Der deutsche Rekordmeister präsentierte sich nach den jüngsten Rückschlägen stark verbessert und gewann durch zwei Tore des Franzosen gegen Verfolger Schalke 04 hochverdient mit 2:0 (1:0).

Die Führung erzielte der stark aufspielende Ribery in der 36. Minute. Nach seinem neunten Saisontreffer klatschte der französische Nationalspieler demonstrativ mit Trainer Jupp Heynckes ab, dem er nach seiner Auswechslung beim 0:1 in der Champions League in Basel noch den Handschlag verweigert hatte.

Mit dem Treffer zum 2:0 in der 55. Minute krönte Ribery seine Weltklasse-Leistung. Durch den Sieg verbesserten sich die Bayern wieder auf Platz zwei und wahrten ihre Titelchance. Schalke verlor dagegen den Anschluss an die Spitzenplätze.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel