Arjen Robben vom FC Bayern München hat weiterhin Probleme mit seiner Schambeinverletzung aus der Hinrunde.

Der Niederländer erklärte während der Vorbereitung auf das Länderspiel gegen England, dass er die Nachwirkungen der Verletzung immer noch spüre.

"Ich habe fast täglich Schmerzen", sagte der 28-Jährige dem Fernsehsender "NOS". "Ich schaffe es zwar, bei den Spielen relativ fit zu sein. Und mit Hilfe des Adrenalins klappt das dann ganz ordentlich. Aber ich kann noch immer nicht sagen, dass ich bei 100 Prozent bin", so Robben weiter.

Robben, der aufgrund seiner zahlreichen Verletzungen auch schon als "Glasmann" bezeichnet wurde, betrachtet die Schambeinentzündung als die "schlimmste Verletzung, die ich bislang hatte."

Auch wenn sich Robben im Training noch nicht ganz wohl fühlt, hofft er auf weitere Spielpraxis: "Es geht zwar in die richtige Richtung, aber ich brauche Wettkämpfe, um meinen Rhythmus zu finden."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel