Mittelfeldspieler Gökhan Töre knüpft eine Vertragsverlängerung beim Hamburger SV an Bedingungen. "Es geht nicht nur ums Geld, aber natürlich gehört das auch dazu", sagte Töre im Interview mit der "Sport Bild", "wenn man als Fußballer Leistung bringt, möchte man auch entsprechend honoriert werden. Man fühlt sich wohler und sicherer, wenn man einen guten Vertrag hat. In erster Linie geht es aber um die Perspektive."

Grundsätzlich fühle er sich in Hamburg wohl, sagte der 20-Jährige, dessen Vertrag in der Hansestadt noch bis 2014 läuft. "Wenn alles passt, würde ich auch gerne länger bleiben. Beim HSV will man mit jungen Spielern eine neue Mannschaft aufbauen."

Sportdirektor Frank Arnesen hatte Töre, der nach einem Meniskuseinriss zu Beginn der Woche wieder das Mannschaftstraining aufgenommen hat, im vergangenen Sommer vom FC Chelsea an die Elbe gelotst.

Der Türke bereitete in seinen 16 Bundesliga-Einsätzen sechs Tore vor. Zuletzt hatten die Hamburger angekündigt, trotz der Laufzeit bis 2014 mit Töre über eine Vertragsverlängerung zu sprechen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel