Dietmar Hopp hat konkrete Zahlen zu seinem Engagement bei 1899 Hoffenheim genannt: Er habe in den letzten acht Jahren 175 Millionen Euro in den Verein investiert, offenbarte der 68-jährige Mäzen in einem Interview mit der "Rhein-Neckar-Zeitung".

Der überwiegende Teil sei in die Infrastruktur geflossen. So baute Hopp für 90 Mio. Euro zwei Stadien und Trainingszentren. Für Spielerkäufe habe er 25 Mio. Euro beigesteuert.

Für 2010 erwartet Hopp, dass sich sein Investment auch finanziell rentiert und Hoffenheim "Schwarze Zahlen schreibt".

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel