Uli Hoeneß hat klare Vorstellungen von seinem Nachfolger als Manager von Bayern München. "Ich will keinen Klon von Uli Hoeneß", stellte der 57-Jährige in einem Interview der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" klar.

Dass Trainer Jürgen Klinsmann künftig beide Positionen besetze - wie Felix Magath derzeit beim VfL Wolfsburg - schließt Hoeneß aus. "Einen Trainer und Manager Klinsmann wird es nicht geben."

Hoeneß will seinen Posten nach dem 31. Dezember 2009 räumen und als Vereinspräsident an die Spitze des Aufsichtsrats des FCB rücken.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel