Bundesligist SC Freiburg muss womöglich für den Rest der Saison auf seinen Kapitän Julian Schuster verzichten.

Der Mittelfeldspieler zog sich beim 2:2 seines Klubs gegen den 1. FC Nürnberg einen Nasenbein- und Mittelgesichtsfraktur zu und wird am Montag operiert. Das teilte der SC auf seiner Homepage mit.

Schuster, der in den vergangenen drei Spielen jeweils an einem Tor beteiligt gewesen war, war beim Stand von 0:1 mit FCN-Stürmer Tomas Pekhart zusammengestoßen und musste mit blutender Nase ausgewechselt werden.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel