Bayer Leverkusen führt die Fair-Play-Wertung der Bundesliga an. Das Team von Trainer Bruno Labbadia liegt nach der ersten Saisonhälfte als bislang fairstes Team vor 1899 Hoffenheim und dem Hamburger SV an der Spitze der Rangliste.

Allerdings wäre nach aktuellem Stand keines der drei Teams auf die Fair-Play-Wertung angewiesen, um sich für das internationale Geschäft zu qualifizieren.

Leverkusen rangiert als Fünfter ebenso wie der HSV als Vierter auf einem Uefa-Cup-Platz, Hoffenheim wäre für die Champions League teilnahmeberechtigt.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel