Der stark abstiegsbedrohte 1. FC Köln kämpft um sein Talent Mitchell Weiser.

Geschäftsführer Claus Horstmann nahm zu Spekulationen über den möglichen Wechsel des bislang jüngsten Kölner Bundesligaspielers Stellung und stellte klar: "Weil wir um seine Klasse wissen, möchten wir Mitchell Weiser unter allen Umständen weiter an den Klub binden. Deswegen haben wir ihm ein sehr leistungsstarkes Angebot gemacht."

Rekordmeister Bayern München soll nach Medienberichten stark an der Verpflichtung des Junioren-Nationalspielers interessiert sein.

"Mitchell Weiser hat einen Vertrag mit dem 1. FC Köln bis Juni 2013. Die Gespräche mit ihm und seinem Berater über eine Vertragsverlängerung laufen bereits seit Anfang der Saison", sagte Horstmann, der anfügte:

"Mitchell Weiser ist vom 1. FC Köln entdeckt und ausgebildet worden. Das sollte bei seiner Entscheidung eine Rolle spielen. Bisher hat es weder von Seiten des FC Bayern München, noch von Seiten eines anderen Vereins einen offiziellen Gesprächswunsch in dieser Frage gegeben."

Kölns Interimstrainer Frank Schaefer, in seinem Hauptberuf Talent-Koordinator des FC, reagierte verärgert auf die Gerüchte rund um den 18-Jährigen: "Ich hätte für so einen Schritt in keinerlei Beziehung Verständnis."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel