Bayern München soll offenbar aktiv mit dafür sorgen, dass der 1. FC Köln die Ablösesumme für Lukas Podolski zusammenbekommt.

Nach Informationen des "Express" planen die Geißböcke vor Beginn der nächsten Saison ein Freundschaftsspiel gegen den deutschen Rekordmeister mit einem großen Rahmenprogramm im Kölner WM-Stadion, das insgesamt rund drei Millionen Euro in die FC-Kasse spülen soll.

"Ganz Köln wollte die Rückkehr von Lukas Podolski. Jetzt kann ganz Köln helfen, dass wir das hinbekommen", zitiert die Zeitung den FC-Manager Michael Meier.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel