Energie Cottbus hat weiter mit Verletzungspech zu kämpfen. In Stanislaw Angelow (Leistenbeschwerden), Mariusz Kukielka (Schulter) und Savo Pavicevic (Knöchelprellung) müssen drei weitere Spieler vorübergehend mit dem Training aussetzen.

Ihre Einsätze im DFB-Achtelfinale am 28. Januar bei Bayer Leverkusen sind jedoch nicht in Gefahr.

Dagegen ist Vragel da Silva ein halbes Jahr nach seiner Operation wegen eines Knorpelschadens im Knie wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen. Der Verteidiger kämpft um einen neuen Vertrag bei den Lausitzern.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel