Nach einem halben Jahr im Mannheimer Exil zieht 1899 Hoffenheim in sein eigenes, 30.150 Zuschauer fassendes und 60 Millionen Euro teures Stadion im heimischen Sinsheim um.

Eröffnet wird die Arena mit einer Partie der Hoffenheimer gegen eine Rhein-Neckar-Auswahl am Samstag am 15.30 Uhr.

"Ich bin sehr zufrieden und auch ein wenig stolz", sagte Hoffenheim-Mäzen Dietmar Hopp zum neuen Fußball-Tempel im Kraichgau, dessen Bau der Milliardär aus der eigenen Tasche bezahlt hat.

Die 20.000 Dauerkarten sollen bereits allesamt verkauft sein.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel