Borussia Mönchengladbachs Vize-Präsident Rainer Bonhof glaubt nicht an eine schnelle Verlängerung des Vertrages von Trainer Lucien Favre mit dem Bundesligisten.

"Sein Vertrag läuft bis 2013. Ich glaube nicht, dass er Eile hat. Wir sind ständig im Gespräch mit ihm und sehr zufrieden mit der Arbeit von Lucien Favre, das ist bekannt. Die Sachen laufen und es gibt auf keiner Seite eine Deadline", sagte Bonhof der "Rheinischen Post".

Zuletzt wurde Favre als neuer Coach bei Olympique Marseille gehandelt. Dort ist Cheftrainer Didier Deschamps zurückgetreten.

Am Montag startete der fünfmalige deutsche Meister in die Saisonvorbereitung. Mit dabei waren die Neuzugänge Granit Xhaka (FC Basel), Alvaro Dominguez (Atletico Madrid) und Peniel Mlapa (1899 Hoffenheim).

"Jeder hat gesehen, welche Platzierung wir erreicht haben. Es weiß aber auch jeder, dass wir uns nun zwischen Platz fünf und neun stabilisieren wollen. Das hat in der letzten Saison richtig gut funktioniert, wir haben alle überrascht. Jetzt tanzen wir auf drei Hochzeiten - das wird nicht leicht", sagte Bonhof, der Weltmeister von 1974.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel