Beim Freitagstraining des Hamburger SV ist es zu einem Eklat gekommen. Stürmer Tolgay Arslan trug aus einem Handgemenge zwischen Verteidiger Slobodan Rajkovic und Angreifer Heung-Min Son eine Platzwunde davon.

Laut übereinstimmenden Medienberichten gerieten Rajkovic und Son aneinander. Rajkovic holte zum Schlag aus, der zurückweichende Son stieß daraufhin mit Arslan zusammen. Son reagierte mit einem Tritt gegen Rajkovic. Trainer Thorsten Fink schickte die Streithähne in die Kabine.

"Positiv gesehen kann man sagen, es ist Leben in der Mannschaft. Aber so etwas geht gar nicht. Das dürfen wir uns nicht bieten lassen", sagte Fink dem Hamburger Abendblatt. Fink kündigte an: "Es wird mehr als eine Geldstrafe geben."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel