Das Landgericht Bremen hat für den 17. April eine Verhandlung zur Klage von Ivan Klasnic gegen zwei Vereinsärzte von Werder Bremen angesetzt.

Laut dem "Spiegel" geht es dabei um Forderungen von rund zwei Millionen Euro. Klasnic hatte die Werder-Ärzte Götz Dimanski und Manju Guha verklagt, weil diese seine schlechten Nierenwerte nicht erkannt und damit die notwendige Organtransplantation mitverschuldet hätten.

Der Versuch einer außergerichtlichen Einigung blieb ergebnislos. Klasnic lebt seit zwei Jahren mit der Spenderniere seines Vaters.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel