Bundesligist Bayer Leverkusen wird sich ab der Saison 2013/2014 mit dem griechischen U-19-Vize-Europameister Konstantinos Stafylidis verstärken.

Der 19 Jahre alte Linksverteidiger von PAOK Saloniki erhielt beim Werksklub einen ab 1. Juni 2013 gültigen Fünfjahres-Vertrag bis 2018. Über die Ablösemodalitäten vereinbarten beide Klubs Stillschweigen.

Offenbar stach Bayer im Ringen um den Teenager europäische Konkurrenz aus. "Wir waren bei weitem nicht die Einzigen, die sich um den Jungen bemüht haben. Stafylidis stand nach der vergangenen Saison und durch die gute U-19-Europameisterschaft auf dem Wunschzettel einiger Vereine. Wir sind sehr froh, dass er sich für uns entschieden hat", sagte Sportchef Rudi Völler.

Bayer-Geschäftsführer Wolfgang Holzhäuser ergänzte: "Mit dieser Investition in die Zukunft haben wir einmal mehr im Stil von Bayer 04 Leverkusen gehandelt, junge und höchst entwicklungsfähige Spieler frühzeitig an uns zu binden. Konstantinos Stafylidis ist bei PAOK trotz seiner Jugend schon eine feste Größe. Wir sind davon überzeugt, dass er uns ab dem kommenden Jahr als dann noch weiter gereifter Spieler viel Freude bereiten wird."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel