Vier Wochen vor seinem Bundesliga-Comeback beim FC Augsburg tut sich Fortuna Düsseldof noch sehr schwer.

Beim Drittligisten Rot-Weiß Oberhausen kam der Aufsteiger nur zu einem mühevollen 1:0 (1:0) und offenbarte dabei einmal mehr Schwächen im Abschluss. Den Siegtreffer für die Düsseldorfer erzielte Neuzugang Stefan Reisinger in der 13. Minute. In der Folgezeit dominierter der Erstligist zwar das Geschehen, biss sich an der gegnerischen Abwehr aber immer wieder die Zähne aus.

Zuvor hatten die Düsseldorfer angeblich die Verpflichtung des griechischen EM-Teilnehmers Stelios Malezas perfekt gemacht, was von der Fortuna allerdings nicht bestätigt wurde.

Während der Transfer des Verteidigers von PAOK Saloniki zu den Rheinländern wohl in trockenen Tüchern ist, scheint der ebenfalls geplante Wechsel von dessen Vereins- und Nationalmannschaftskollege Dimitrios Salpingidis offenbar geplatzt. "Das ist ad acta gelegt", sagte Fortuna-Manager Wolf Werner dem "Express": "Die Dinge, die er sich vorstellt, sind für uns nicht akzeptabel."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel