Sportdirektor Klaus Allofs von Werder Bremen hat dem Brasilianer Diego nach dessen jüngsten Eskapaden den Kopf gewaschen.

"Ich habe lange mit ihm geredet und ihm klargemacht, wie wichtig er für uns ist und unter welcher Beobachtung er in den nächsten Wochen von allen Seiten steht", sagte Allofs.

Allofs nahm auch zu den Spekulationen um mögliche Transfers von Diego und Angreifer Hugo Almeida Stellung: "Aktuell steht Diego nicht zum Verkauf. Genauso wenig gibt es weder von Hoffenheim noch von Liverpool Angebote für Hugo Almeida."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel