Karl-Heinz Rummenigge, Vorstandschef des FC Bayern, fordert in einem "Bild"-Interview mehr TV-Gelder für die Spitzenklubs der Bundesliga.

Diese müssten gestärkt werden, "um international wettbewerbsfähiger zu werden". Die würde dazu führen, dass die Liga als Ganzes mehr einnehmen würde.

Der FC Bayern erhält derzeit 29 Millionen Euro aus der Fernseh-Vermarktung, "das Doppelte bräuchten wir eigentlich", so Rummenigge.

"Der AC Milan kriegt 125, Real Madrid sogar 165", führt Rummenigge aus: "Die lachen sich tot über unsere Einnahmen."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel