Hoffenheim-Coach Ralf Rangnick kritisiert die Liga-Konkurrenz wegen mangelnder Professionalität bei der Besetzung wichtiger Posten.

"Leider werden bei einigen Bundesliga-Klubs Positionen immer noch nicht von den Besten ihres Fachs besetzt, sondern von welchen, die sie dank Vitamin B oder aus Dankbarkeit erhalten haben", so Rangnick in der "Sport Bild": "Und solche Leute arbeiten eben auch nicht immer so hoch professionell."

In Hoffenheim habe er dagegen "den bestfunktionierenden Stab, mit dem ich je gearbeitet habe".

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel