FIFA-Schiedsrichter Florian Meyer hat sich bestürzt über den Umgang der Fußball-Profis untereinander geäußert.

"Besonders in den letzten zwei Jahren ist der Respekt vor den Gegenspielern deutlich gesunken", sagte der 40-Jährige am Mittwoch auf einem Seminar des Verbandes Deutscher Sportjournalisten (VDS) in Dortmund.

"Was dort teilweise unter Berufskollegen abläuft, ist schwer zu begreifen", sagte der Unparteiische. Auffällig werde dies, so Meyer, besonders bei den zuletzt vermehrt auftretenden Attacken ins Gesicht der Gegner.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel