Verteidiger Vragel da Silva von Energie Cottbus bleibt vom Verletzungspech verfolgt.

Der Brasilianer musste sich am Donnerstag erneut am Knie operieren lassen. Bei dem Eingriff wurde der Meniskus geglättet. Wie lange der Abwehrspieler ausfällt, ist noch unklar.

Da Silva hatte erst vergangene Woche seine Rückkehr ins Mannschaftstraining ein halbes Jahr nach der Operation wegen eines Knorpelschadens im Knie gefeiert. Der 34-Jährige kämpft um einen neuen Vertrag bei den Lausitzern.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel