Trainer Ralf Rangnick macht seine Zukunft bei 1899 Hoffenheim vom weiteren Engagement des milliardenschweren Mäzens Dietmar Hopp abhängig.

"In dem Moment, wo er sich zurückziehen würde, müsste ich meine Situation hier komplett neu überdenken", sagte Rangnick.

Ohne Hopp sei das Hoffenheimer Ausbildungskonzept nicht mehr aufrechtzuerhalten. "Ich sehe uns in erster Linie als Ausbildungsverein für uns selbst, ohne Dietmar Hopp aber wird der Verein ein Ausbildungsverein für andere werden", erklärte Rangnick.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel