Der Verdacht auf eine Schambeinprellung bei Timo Hildebrand hat sich bei einer Untersuchung im Krankenhaus bestätigt.

Der Hoffenheimer Keeper zog sich die Verletzung bei einem Zusammenprall mit dem Gästespieler Timo Rost bei 2:0 über Enegie Cottbus zu.

"Zum Glück ist nichts am Knochen kaputt", hofft Trainer Ralf Rangnick auf eine schnelle Rückkehr des Ex-Nationalspielers ins Hoffenheimer Gehäuse.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel