Der FSV Mainz 05 hat zum Auftakt des 11. Spieltags 2:1 (2:1) gegen den 1. FC Nürnberg gewonnen.

Damit feierte der FSV den sechsten Erstliga-Heimsieg gegen den Club in Serie. FCN-Coach Hecking, dessen Verein zum ersten und einzigen Mal vor acht Jahren in Mainz gewinnen konnte, bleiben somit keine guten Erinnerungen an sein 200. Bundesliga-Spiel auf der Bank.

Nicolai Müller (12.) und der Österreicher Andreas Ivanschitz (21.) trafen für die Mainzer, die den vierten Heimsieg in Folge verbuchten.

Für die Nürnberger, die 2009 gemeinsam mit den Mainzern aufgestiegen waren, setzte es dagegen die vierte Auswärtspleite in Folge. Die Franken, für die Per Nilsson (40.) erfolgreich war, bleiben damit vorerst auf dem 14. Rang.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel