Der am Kreuzband operierte Vedad Ibisevic von 1899 Hoffenheim kann voraussichtlich Ende April wieder mit dem Lauftraining beginnen. Ein Comeback des bosnischen Nationalspielers noch in dieser Saison ist ausgeschlossen.

"Die Belastungsfähigkeit des Knies hat sich deutlich verbessert. Vedad wird in einer Woche die Krücken ablegen können", so Dr. Jürgen Huber, der die OP vorgenommen hatte. "Ich rechne damit, dass Vedad Ende April mit dem Laufen, im Juni mit leichter Ballarbeit und im Juli mit dem Mannschaftstraining beginnen kann."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel