Werder Bremen hofft vor dem Bundesliga-Spiel bei Eintracht Frankfurt am Samstag auf eine Rückkehr von Mittelfeldspieler Aaron Hunt.

"Es ist nicht ausgeschlossen, dass es doch noch für Samstag reicht", sagte Werder-Trainer Thomas Schaaf am Donnerstag, schränkte aber ein: "Man darf nicht zu früh den Schritt gehen. Wir wollen kein Risiko eingehen, dass er uns länger ausfällt."

Hunt, der in dieser Bundesliga-Saison bereits sechs Treffer erzielte, kam zuletzt in Hoffenheim aufgrund einer Muskelverletzung in der Wade nicht zum Einsatz. Beim Training am Donnerstag war er auch noch nicht dabei.

Der österreichische Nationalspieler Zlatko Junuzovic wird nach seiner Gelbsperre dagegen definitiv in die Mannschaft zurückkehren. Schaaf kündigte für das Frankfurt-Spiel ein offensiv ausgerichtetes Bremer Team an.

"Wir werden uns in Frankfurt nicht verstecken und unseren Weg weitergehen", sagte der 51-Jährige. Werder, das zuletzt 4:1 in Hoffenheim gewann, könnte mit einem Sieg in der Tabelle an Frankfurt vorbeiziehen.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel