Nach einer rasanten Fahrt zu seiner hochschwangeren Ehefrau Linda muss Gerald Asamoah nun doch seinen Führerschein abgeben. Der Schalke-Stürmer wurde zu einem einmonatigen Fahrverbot und 1000 Euro Geldstrafe verurteilt.

Bei Asamoahs Gattin hatten im Februar 2007 die Wehen eingesetzt. Asamoah wurde bei dem Versuch, sie möglichst schnell abzuholen, mit 185 km/h in einer Tempo-80-Zone geblitzt.

Zunächst war gegen Asamoah nur eine Geldstrafe verhängt worden. Dagegen legte die Essener Staatsanwaltschaft aber Beschwerde ein.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel