Trainer Lucien Favre hat die Hoffnung auf einen Verbleib seines Innenverteidigers Martin Stranzl bei Borussia Mönchengladbach noch nicht aufgegeben. "Im Fußball kann viel passieren", sagte Favre nach dem 2:0-Erfolg gegen den FSV Mainz 05.

Der 32-jährige Stranzl hatte zuletzt angekündigt, nach Vertragsende im Sommer in seine österreichische Heimat zurückzukehren.

Sportdirektor Max Eberl hat Gespräche mit Stranzl im Wintertrainingslager des fünfmaligen deutschen Meisters in Dubai angekündigt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel