Bundesligist Borussia Mönchengladbach hat Matthias Zimmermann bis Saisonende an den Ligakonkurrenten SpVgg Greuther Fürth ausgeliehen.

"Matthias genießt nach wie vor unser Vertrauen. Für ihn und für uns ist es wichtig, dass er Spielpraxis auf hohem Niveau bekommt", sagte Sportdirektor Max Eberl. Der Vertrag des 20 Jahre alten Verteidigers bei der Borussia läuft noch bis 2014.

Bei Liga-Schlusslicht Fürth soll Zimmermann die zuletzt wacklige Abwehr stabilisieren. "Wir freuen uns, dass sich Matthias für uns entschieden hat. Wir hoffen, dass er uns bei der Verfolgung unserer Ziele helfen kann", sagte Trainer Mike Büskens.

Zimmermann war im Juni 2011 vom Karlsruher SC zur Borussia gewechselt, absolvierte bislang aber erst ein Bundesligaspiel: Am 5. November 2011 wurde der U-20-Nationalspieler beim 2:1-Sieg bei Hertha BSC in der 83. Minute eingewechselt.

Zuletzt war Zimmermann verstärkt in der Regionalliga-Reserve der Borussia zum Einsatz gekommen.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel