Der Abschied des Innenverteidigers Maza vom Bundesligisten VfB Stuttgart rückt immer näher.

Wie die "Bild" berichtet, wird der Mexikaner die Schwaben bereits Anfang Januar verlassen und in seine Heimat zu CF Amerika wechseln.

"Er wird dort jetzt schon mittrainieren, um sich fit zu halten. Die Verträge sind noch nicht komplett unterschrieben, aber das sollte in den nächsten Tagen von statten gehen", wird VfB-Sportdirektor Fredi Bobic zitiert.

Die Ablöse für den 31-Jährigen, der 2011 vom PSV Eindhoven nach Stuttgart gewechselt war und dort noch einen Vertrag bis 2014 besitzt, soll bis zu zwei Millionen Euro betragen.

Während in der Abwehr Eigengewächs Benedikt Röcker die durch den Abgang von Maza entstehende Lücke schließen soll, will der VfB für die Stärkung seiner Offensive offenbar noch mal Geld in die Hand nehmen.

Medienberichten zufolge sind die Schwaben an einer Verpflichtung des 20-jährigen Stürmers Ishak Belfoldi vom italienischen Erstligisten FC Parma interessiert.