1899 Hoffenheim kann wahrscheinlich schon im kommenden Punktspiel am Samstag gegen Borussia Mönchengladbach wieder auf Abwehrchef Per Nilsson zurückgreifen.

Der Schwede erlitt während der Partie bei Energie Cottbus (3:0) nicht den zunächst befürchteten Bruch des Augenbodens, sondern nur eine schwere Prellung. Dies ergab eine Untersuchung am Sonntag.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel