Bayern Münchens Torjäger Mario Gomez musste am Freitag im Trainingslager in Katar eine Pause einlegen.

Den 27 Jahre alten Fußball-Nationalspieler plagten Probleme am rechten Sprunggelenk, nachdem er am Donnerstag in einer Einheit nach einem Kopfball mit dem Fuß falsch aufgekommen war.

Der Torjäger konnte aber schnell Entwarnung geben. Dass er nicht mit der Mannschaft trainierte, sei eine "reine Vorsichtsmaßnahme" gewesen.

"Man muss sich keine Sorgen machen. Ich habe mir das rechte Spunggelenk gestaucht. Deshalb konnte ich nur Lauf- und Fitnesstraining absolvieren", sagte Gomez. Am Samstag beim Testspiel gegen Lekhwiya SC aus Katar sei er "wieder dabei".

Gomez war in der Hinrunde drei Monate ausgefallen. Am 7. August war er am linken Sprunggelenk operiert worden, dabei mussten freie Gelenkkörper entfernt werden.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel