Eintracht Frankfurts Takashi Inui wurde am Frankfurter Flughafen wegen einer Uhr aufgehalten und machte seinem Ärger daraufhin Luft. Wie die "Bild" berichtet, brüllte der Japaner laut einem Ohrenzeugen laut "Fuck".

Nachdem Inui bei einer Routinekontrolle angegeben hatte, er habe nichts zu verzollen, fanden die Zollbeamten eine Uhr der Edelmarke "Breitling" im Wert von über 3000 Euro. Angegeben werden müssen Neueinkäufe bereits ab 430 Euro.

Inuis Dolmetscher Yu Nishimura versicherte aber : "Die Uhr hat er schon vor zwei Jahren von seiner Familie geschenkt bekommen. Er wusste nicht, dass er dafür in Frankfurt Zoll zahlen muss."

Dennoch soll der Zoll die Uhr beschlagnahmt haben, berichtet die "Bild". Zudem sei gegen Inui ein Strafverfahren wegen Verdachts der versuchten Steuerhinterziehung eingeleitet worden.

Inuis Dolmetscher berichtete: "Er war eine Stunde beim Zoll, ohne Dolmetscher. Mich durfte er nicht anrufen, um zu übersetzen."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel