Entwarnung bei Schalke: Ibrahim Afellay, der im Trainingslager nach einem Zusammenprall vom Platz gehumpelt war, hat sich nach Vereinsangaben nur eine starke Prellung zugezogen. Bereits am Samstagnachmitag soll er wieder trainieren.

Der vom FC Barcelona an den FC Schalke 04 ausgeliehene Mittelfeldspieler war am Morgen nach einem unglücklichen Zweikampf mit Verteidiger Christoph Metzelder liegen geblieben und musste auf dem Platz behandelt werden.

Anschließend humpelte er vom Rasen und warf seine Stutzen frustriert weg.

Verteidiger Metzelder hatte Afellay im abschließenden Trainingsspiel bei einem Zweikampf im Mittelkreis am rechten Fuß getroffen.

"Ich bin eh nicht bekannt dafür, dass ich Spieler verletze", sagte Metzelder zu dem Zweikampf mit Afellay: "Ich bin einfach etwas zu spät gekommen."

Der Niederländer wurde nach weiterer Behandlung mit einem dicken Verband am Knöchel in einem Golfkart abtransportiert.

Afellay, der bis Saisonende von Barca an die Königsblauen ausgeliehen ist, erzielte für Schalke in bislang 15 Pflichtspielen vier Tore.

Der Niederländer hatte bereits die letzten Partien vor der Winterpause verpasst, nachdem er im Länderspiel gegen Deutschland Mitte November einen Muskelfaserriss im Oberschenkel erlitten hatte.