Bayern Münchens Nationalspieler Holger Badstuber peilt nach seinem Kreuzbandriss die Rückkehr auf den Platz noch in dieser Saison an. "Das ist mein großes Ziel", sagte der 23-Jährige "dfb.de": "Aber ich muss vernünftig sein und werde darauf hören, was mir der Trainer und die Ärzte sagen. Es bringt niemandem etwas, wenn ich zu früh zu viel will."

Zuletzt hatte bereits Bayern-Trainer Jupp Heynckes gesagt, dass er im Saison-Endspurt wieder mit Badstuber rechne. Der Innenverteidiger macht knapp sechs Wochen nach seinem gegen Borussia Dortmund (1:1) erlittenen Kreuzbandriss Fortschritte in der Reha.

Er arbeite fast täglich für mehrere Stunden an der Säbener Straße und könne auch wieder Auto fahren, sagte Badstuber, für den der Eingriff am rechten Knie Anfang Dezember die erste Operation gewesen war. Er gehe davon aus, dass der Heilprozess am Kreuzband gut verlaufe und es vollständig regeneriere.

"Ich bin jung, habe gutes Heilfleisch, all das stimmt mich optimistisch", sagte Badstuber: "Auch wenn es nicht einfach ist: Ich habe die Verletzung akzeptiert und versuche, das Beste aus der Situation zu machen."